Diabetologie und hausärztliche Versorgung

Die MVZ-Filiale an der Pfarrer-Reukes-Straße ist eine diabetologische Schwerpunktpraxis mit hausärztlicher Versorgung, unter Leitung von Frau Dr. Pfeiffer. Die Praxis wurde 1999 nach zwanzigjähriger Leitung durch Dr. Kosel von Frau Dr. Pfeiffer übernommen, bevor die Einzelpraxis Anfang 2019 in das MVZ Vita integriert wurde. Die moderne Praxis im Innenstadt-Randbereich von Gronau hat die Schwerpunkte Diabetologie und Hausärztliche Versorgung sowie Palliativmedizin.

 

Diabetologie

Der Diabetes ist weltweit eine der häufigsten Stoffwechselerkrankungen. Diese Erkrankung ist heute durch konsequente Therapie mit neuen Medikamenten, neuen Behandlungsmethoden sowie langjährig erprobten Schulungen für Diabetes-Betroffene, gut therapierbar. 

Die hausärztlich-internistisch geführte Praxis ist als Diabetologische Schwerpunktpraxis anerkannt. Alle Formen der diabetischen Stoffwechselstörungen einschließlich ihrer Komplikationen werden ambulant behandelt. Für die notwendigen regelmäßigen Untersuchungen steht ein speziell qualifiziertes Diabetes-Team zur Verfügung. 

Die Praxis ist eine zertifizierte Fußbehandlungseinrichtung der Deutschen Diabetes Gesellschaft. Die Fußambulanz dient der Behandlung und vor allem der Vorbeugung des diabetischen Fußes. 

Unsere Leistungen Diabetologie: 

  • Diabetesbehandlung Typ 1 und Typ 2, pankreopriver Diabetes, alle Therapieformen
  • Diabetisches Fußsyndrom (DFS), Fußbehandlungseinrichtung DDG/Zafe in Kooperation
  • Insulinpumpen-Therapie
  • Behandlung von Gestationsdiabetikerinnen und schwangeren Diabetikerinnen
  • Schulungen für Patienten, alle Schulungsformen inkl. Hypertonie-Schulung, Einzel- und Gruppenschulungen
  • Ernährungstherapie bei Diabetes mellitus

 

Hausärztliche internistische Versorgung

Die Hausärztliche Betreuung beinhaltet die medizinische Akut-, Langzeit-und Notfallversorgung von Patienten jeden Alters mit körperlichen und seelischen Gesundheitsstörungen sowie die Gesundheitsförderung. In allen Fragen der Gesundheit sind Hausärzte die erste ärztliche Anlaufstelle. Anders als in einer Facharztpraxis werden beim Hausarzt alle gesundheitlichen Beeinträchtigungen berücksichtigt und somit ein ganzheitliches Bild des Patienten gewonnen. Dies betrifft auch die seelisch/psychische Verfassung.

Mit unterschiedlichen Diagnoseverfahren in der Praxis werden wichtige Parameter für die Therapie erfasst. Vielfältige Therapieangebote und Gesundheitsleitungen werden direkt in der Praxis erbracht. Dazu gehören:

  • Labor
  • EKG
  • Belastungs-EKG , 24-Stunden-EKG
  • 24-Stunden-Blutdruckmessung
  • Sonographie des Abdomens und der Schilddrüse
  • Schulungen für Patienten mit oralen Gerinnungshemmern (SPOG) 

 

  • Impfungen
  • Gesundheitscheck für Männer und Frauen ab 45 Jahren
  • Hausbesuche
  • Verkehrsmedizinische Begutachtung
  • Palliativmedizinische Betreuung im Rahmen des Palliativmedizinischen Konsiliardienstes


Zur ureigensten hausärztlichen Tätigkeit gehört auch die palliativmedizinische Betreuung im ambulanten Umfeld. Frau Dr. med. Pfeiffer nimmt an der Vereinbarung zur Umsetzung der ambulanten palliativ-medizinischen Versorgung teil. Sie ist Palliativmedizinerin und Mitglied im palliativmedizinischen Konsiliardienst (PKD) des Kreises Borken.